Biomagnete

Verschiedene Forscher in USA, Japan und Europa haben festgestellt, dass nicht nur wir Menschen, sondern auch Pflanzen und Tiere einem ständigen Wechsel äusserer Einflüsse unterworfen sind.

 

Viele dieser Einwirkungen sind störender oder sogar schädlicher Natur, daher auch die weltweiten Bestrebungen nach wirksamen und nicht invasiven Therapiemethoden. Magnettherapie ist eine der ältesten und wirksamsten Methoden Heilkräfte anzuregen und auszugleichen. Die heilenden Kräfte der Magneten waren bereits vor ca. 4000 Jahren von den Ägyptern und Chinesen erkannt und erprobt worden.

Heute werden sie von Heilpraktikern, doch immer mehr auch von Ärzten und Veterinären zur Schmerzbekämpfung aber auch gegen entzündliche Prozesse oder als Unterstützung der Heilung von Knochenbrüchen gerne eingesetzt MARAH Biomagnete sind Neodym-Eisen-Boron (NeFeB) Magnete der neusten Generation in Kunststoffhüllen, welche dank ihres breiten Magnetfeldes das sie ausstrahlen, schützend auf Fremdeinflüsse wirken.

Wie wirkt ein Magnet?
Der Magnetpol (die eine Seite positiv, die andere negativ) wirkt ganz verschieden auf den Körper ein. Die negative Seite sediert und wirkt entzündungshemmend während die positive Seite anregt und stimuliert.
Das Magnetfeld harmonisiert die Vibration der Elektronen sie bewirkt so eine schnelle Schmerzreduktion, eine bessere Durchblutung, reguliert den Metabolismus und somit eine bessere organische Vitalität. Bei korrektem Gebrauch des Magneten erhält man eine schnelle harmonisierende Wirkung und Stärkung des Immunsystems.

Jeder kann ohne Probleme jederzeit und ohne Aufwand die Magnete auf einen schmerzenden Körperteil auflegen. Der Magnet ist klein, sauber, macht keine Flecken auf der Wäsche und wird mit einem Pflaster befestigt. Je nach Stärke der Schmerzen und Stärke des Biomagneten lässt man ihn von 10 Min. bis zu 2 Std. auf dem zu behandelnden Körperteil einwirken. (Siehe Gebrauchsanweisung). Die Wirkung des Magneten ist schonend und die meisten Menschen reagieren sehr positiv, auch nach längerem Gebrauch sind keinerlei schädliche Nebenwirkungen bekannt. Ein Biomagnet ist unbeschränkt haltbar, er behält seine Wirkung ein ganzes Leben lang und Sie können ihn jederzeit problemlos für Ihre Gesundheit
einsetzen.

Möglichkeiten der Verwendung:
Die Form und das geringe Gewicht sind wichtige Merkmale des Cosammagneten. Er kann an jeder Körperstelle mit einem Heftpflaster befestigt werden. Starke Schmerzen sind häufig Stauungen von Energien in den Muskeln. Aufgelegte Magnete können für deren Abbau sorgen. Es ist also ein rein physikalischer Vorgang zur Schmerzlinderung. Ideal für Sportler und alle Personen mit Beschwerden des Bewegungsapparates; ein hilfreiches Mittel zur Schmerzlinderung, das in jeder Tasche Platz hat.

Die MARAH Cosam Magnete gelten als die hervorragensten, magnetischen Energiespeicher. In der Tat sind sie bis über 8000 Gauss (0,8 Tesla) magnetischer Flussdichte geladen. Deshalb sind die Einwirkungen der Cosam Magnete so überraschend durchdringend und wirksam.
Auch für Ihre Haustiere ist der Cosam von Nutzen. Viele Tierärzte empfehlen die Behandlung mit Magneten als zusätzliche Therapie für Pferde, Hunde und Katzen. Man befestigt die Cosam Magnete bei den Tieren mittels einer elastischen Binde, oder am Halsband.
Sehr zu empfehlen ist auch das Magnetisieren des Trinkwassers. Alle Pflanzen reagieren nachweislich besser auf magnetisiertes Gieswasser.

Achtung! Menschen, die einen Pace-maker tragen, Schwangere, und Kinder unter 3 Jahren dürfen nicht mit einen Magneten behandelt werden.

Versorgen Sie Ihren Magneten nach Gebrauch nicht zusammen mit Ihren Kreditkarten oder Floppy-disc etc., sie werden gelöscht und funktionieren nicht mehr.

 

MARAH Cosam Set
2 Biomagneten Cosam 8000
2 Biomagneten Cosam 4000
mit Gebrauchsanweisung,
Notizbuch und Pflaster
€ 110,00

Cosam 4000
schwarz (pos.) weiss (neg.)
4000 Gauss. Für Applikationen
21 mm Durchmesser x 3 mm
€ 30,00/Stück

Cosam 8000
rot (pos.) grün (neg.)
8000 Gauss. Sehr stark, ideal
für Tieferbehandlungen
21 mm Durchmesser x 3 mm
€ 39,00/Stück